Unsere Tradition

Dem Handwerk der Webkunst neues Leben einhauchen. Dies schwebte Jim Thompson vor, als er 1950 sein eigenes Unternehmen gründete. Heute ist Jim Thompson Fabrics ein führender Produzent exklusiver Stoffe für den Interior Bereich mit einer besonderen Auswahl an legendären Thai Seidenarten. Die individuelle Gestaltung der Textilien stammt aus der Feder einflussreicher Designer. Ob Jim Thompson damals schon ahnte, dass sein Lebenswerk einst der Grundstock eines weltweit größten Herstellungsbetriebs handgewebter Stoffe sein würde?

Jim Thompson hebt sich von allen anderen Luxus Einrichtungshäusern dadurch ab, dass das Unternehmen besonderen Wert auf eine Seidenmanufaktur im eigenen Hause legt. Grund für den Erfolg ist unter anderem die Hingabe, mit welcher das Unternehmen bis heute die gesamte Seidenherstellung in der hauseigenen Manufaktur durchführt. Die Produktion in eigenen landwirtschaftlichen Seidenbetrieben- und Zwirnereien, basierend auf der Recherche- und Entwicklung in ebenfalls eigenen Design Studios ermöglicht außerdem einen fließenden Herstellungsprozess. Jim Thompson Fabrics hat buchstäblich alle Fäden in der Hand.

Die Ideale des Schöpfers und Namensgebers wurden in allen Bereichen verwirklicht: Bei den eleganten Stoffen trifft ein raffiniertes Design auf unvergleichliche Qualität. Eine Kombination, die die Mitarbeiter zu pflegen wissen. Fortlaufend wird die Auswahl feiner Stoffe erweitert und die Herstellung perfektioniert. Denn ihrem Know-How in der Produktion den letzten Schliff zu geben, darauf legen die Seiden-Experten großen Wert: In über 50 Werkstätten betreiben die Angestellten die aufwendige Manufaktur der Seide. Angefangen mit der sorgsamen Aufbereitung der Fasern, über das Spinnen und Färben des Garns, bis zum Weben, Bedrucken und letztendlich der Fertigstellung des Stoffes. Die Mitarbeiter begleiten mit Passion und Auge fürs Detail die edlen Textilien vom Anfang bis zum Ende und werden so Zeugen einer wunderbaren Verwandlung. Für die Herstellung der Thai Seide, dem Markenzeichen des amerikanischen Textilhauses, züchtet das Unternehmen, auf einem 445 Hektar großem Land in eigenen Farmen und in Kooperation mit tausenden anderen familiengeführten Unternehmen, die dafür essenziellen Maulbeerbäume und Seidenraupen.

Die genauen Vorstellungen Jim Thompsons sind Grundlage für den Erfolg des Seidenimperiums. Den Mitarbeitern ist die Manufaktur und der Prozess so vertraut wie ihre Westentasche, manche von ihnen begleiten das Unternehmen seit über 30 Jahren. Dieses Know-How ist in jeder Faser zu erkennen: Der Kunde kann stets auf das höchste Maß an Qualität und die Liebe zum Detail vertrauen.